Wie füttere ich meine Katze richtig?

Diese Frage stellt sich in den meisten Beziehungen zwischen Mensch und Katze nicht mehr. Aber für die Einsteiger hier nochmal ein paar wichtige Grundlagen.

29.03.2012 00:00 Kategorie: Gesundheit - Ernährung - Pflege

Bildquelle:Europäisch Kurzhaar 1 © Truthenne - Fotolia.com

Diese Frage stellt sich in den meisten Beziehungen zwischen Mensch und Katze nicht mehr. Aber für die Einsteiger hier nochmal ein paar wichtige Grundlagen.

Wichtig ist es Fütterungszeiten einzuhalten. Eine ausgewachsene Katze sollte zweimal täglich gefüttert werden- am Morgen und am späten Nachmittag. Bei älteren Katzen sollte man sogar dreimal täglich füttern, da ihre Verdauung an Leistungsfähigkeit einbüßt und sie die kleineren Mahlzeiten besser verkraftet. Auch jüngere Katzen benötigen aufgrund ihres kleineren Magens mehrmals täglich ihre Futterportion.

Die Katze sollte immer mit einem Fressnapf gefüttert werden. Die Handfütterung sollte eine Ausnahme sein (z.B. bei geschwächten Tieren oder Jungtieren, um die Umstellung auf feste Nahrung zu erleichtern). Um Betteln gar nicht erst anzutrainieren, sollte die Katze nicht vom Tisch gefüttert werden.

Bei mehreren Katzen ist es wichtig, dass jede Katze ihren eigenen Napf hat. Futterneidische Tiere sollten getrennt gefüttert werden.

Als Hauptfutter ist sowohl Feucht- als auch Trockenfutter geeignet. Entscheidend ist der Wassergehalt. Bei Feuchtfutter liegt dieser bei bis zu 80%, bei Trockenfutter ist die Feuchtigkeit bis auf 10% entzogen, so dass eine zusätzliche Flüssigkeitsgabe sehr wichtig ist, um die Bildung von Blasensteinen zu vermeiden.

Feuchtfutter  sollte immer zimmerwarm warm sein. Es sollte nicht angetaut oder verkrustet sein.

Auf rohes Fleisch sollte man aufgrund von Krankheitserregern verzichten. Auch das Verfüttern von Knochen birgt Gefahren, denn diese können leicht splittern und innere Verletzungen oder Verstopfung verursachen.

Nach spätestens 40 Minuten sollte man die Futterreste aus dem Napf entfernen. Die angebrochene Futterdose sollte abgedeckt im Kühlschrank frisch gehalten werden. Der Napf wird mit heißem Wasser ausgespült.

Und last but not least… Nach dem Essen halten die meisten Katzen Siesta – diese Ruhe sollte man der Samtpfote gönnen.

< Vorheriger Artikel

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*
*
NEU: Internet-TV für Katzenhalter
Interessante Talkshows und Reportagen rund um Katzen und andere Tiere - viele Ratgeber-Tipps von Tierärzten!
www.tiervision.de

Sondertarif Katzenkrankenversicherung
100%ige Erstattung inklusive Impfungen! Freie Tierarztwahl! TÜV-geprüfte Servicequalität!
www.tierversicherung.biz

Katzen OP Versicherung
Operationen inkl. Vor- und Nachbehandlung versichert! Günstige Beiträge - hier direkt vergleichen!
www.tierversicherung.biz